Impuls

In einer Zeit, in der Nähe unerreichbar scheint, macht uns ein Gebet Mut

In deiner Nähe

In deiner Nähe, Gott, 
erwacht auch in der Nacht
die Hoffnung neu in mir, 
und das Licht wird geboren.

In deiner Nähe, Gott,
schwinden meine Ängste,
lösen sich meine Fesseln,
bin ich ein neuer Mensch.

In deiner Nähe, Gott,
geht mir das Herz wieder auf,
werde ich empfänglich für
das Wunder des Augenblicks.

In deiner Nähe, Gott,
erstrahlt mein Gesicht,
wachsen meine Wurzeln
und meine Flügel.

In deiner Nähe, Gott,
schöpfe ich neuen Mut,
gewinne ich Zuversicht,
blühe ich wahrhaft auf.

In deiner Nähe, Gott,
suche ich dich in mir,
finde ich mich in dir,
geschieht Begegnung.

Text: Paul Weismantel, in: Pfarrbriefservice.de


Auch in der Kirche erleben wir Begegnung neu, wenn wir wieder Gottesdienst feiern dürfen. Wir sitzen mit Abstand zu den anderen in der Bank und halten uns an vorgegebene Laufwege. Nehmen Sie sich Zeit, sich daran zu gewöhnen. Trotz unseres veränderten Alltags können Sie hier zur Ruhe kommen, sich sammeln, Gott begegnen und neue Kraft tanken.